Suche
Close this search box.

Zu schwaches Netz für grünen und schwarzen Solarstrom-Boom

Ab heuer sollen jährlich zwei Gigawatt an Sonnenenergie zugebaut werden. Aber wohin mit dem sauberen Strom?

Wien. 8500 „schwarze“ – also nicht angemeldete – Photovoltaik-Anlagen alleine in Niederösterreich: Das bringt die lokalen Stromnetze an ihre Limits. Aber nicht nur sie, auch die zigtausenden offiziellen Solarkraftwerke loten die Grenzen des Systems aktuell kräftig aus. Und zwar so sehr, dass viele private Besitzer von neuen Solaranlagen nicht mehr ohne weiteres Strom vom Dach in das öffentliche Netz einspeisen dürfen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
Print