Suche
Close this search box.

Tirol: Neues Sammelgesetz zum Ausbau der Erneuerbaren bringt keine Verbesserung

Gesetzespaket als reines Trugbild mit massivem Nachbesserungsbedarf

Noch bis Montag, dem 17.06, steht das „Erstes Tiroler Erneuerbaren Ausbaugesetz“ zur Begutachtung offen. Mit der Überarbeitung mehrerer Gesetze möchte die Tiroler Landesregierung den Ausbau der Erneuerbaren vermeintlich ankurbeln. Der Bundesverband Photovoltaic Austria (PV Austria) sieht jedoch massiven Nachbesserungsbedarf und ortet die Absicht mit dem Gesetzespaket – als reines Trugbild – Verbesserungen für den Erneuerbaren Ausbau nur vorgaukeln zu wollen. Denn, obwohl Tirol bekanntlich seit Jahren mitunter die strengsten Auflagen bei der Errichtung einer PV-Anlage hat, plant die Tiroler Landesregierung auch mit dem neuen Gesetz keinerlei Erleichterungen.

Wir sind von der Tiroler Landesregierung äußerst enttäuscht und zugleich verärgert. Seit Jahren gehört Tirol im Bundesländervergleich zu den Schlusslichtern, wenn es um die Genehmigungsauflagen zur Errichtung einer PV-Anlage geht. Unter dem vielversprechenden Titel ‚Erstes Tiroler Erneuerbaren Ausbaugesetz‘ erwarte ich mir deutlich mehr Erleichterung und Beschleunigung. Beides trifft auf den vorliegenden Entwurf absolut nicht zu“, fasst Vera Immitzer, Geschäftsführerin von PV Austria, zusammen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
Print