Suche
Close this search box.

Studie ortet schwindenden Rückenwind für Klimaschutz bei Österreichs Bevölkerung

Photovoltaik ist nach wie vor die beliebteste Technologie unter den Erneuerbaren – angesichts der immensen Teuerung der letzten beiden Jahre verlieren jedoch generell Maßnahmen für den Klimaschutz in der österreichischen Bevölkerung leider an Priorität.

Das zeigt der Ende Januar präsentierte jährliche Stimmungsbarometer zur Energiewende von der WU Wien, Deloitte Österreich und Wien Energie. Kurz zusammengefasst zeigt die Studie, dass die Themen Klimaschutz, Leistbarkeit und Versorgungssicherheit angesichts der Krisen der letzten Jahre immer enger zusammenrücken. Wichtig ist nun, die Ängste der Bevölkerung ernst zu nehmen und diese sachlich aus der Welt zu schaffen. Denn am Ende brauchen wir alle eine rasche Energiewende, von der alle Österreicher*innen im Positiven profitieren.

Das Wichtigste aus der Studie in Kürze:

  • Die Klimakrise gilt nach wie vor als das zentrale Problem der kommenden 2 Jahrzehnte.
  • Gleichzeitig sank jedoch die Akzeptanz für Erneuerbare-Energie-Projekte im Vergleich zum Vorjahr um ca. 5 % – sie liegt damit aber gesamt weiterhin auf einem hohen Niveau von 74 %.
  • Die Zustimmung bei PV auf Dach- bzw. Fassadenflächen liegt bei beachtlichen 72 %. Die generell sinkende Akzeptanz macht aber auch vor der PV keinen Halt: Allgemein erreicht die PV mit erfreulichen 83 % dennoch den niedrigsten Akzeptanzwert seit Beginn der Studienreihe.
  • Die Installation einer PV-Anlage ist weiterhin äußerst beliebt: Über die Hälfte aller Anlagen wurde innerhalb der vergangenen zwei Jahre installiert.
  • Öffentliche Förderungen wirken sich positiv auf die Kaufentscheidung der Österreicher*innen aus.

 

Erfreulicherweise ist seit 01.01.2024 die MwSt.-Befreiung auf PV-Anlagen bis 35 kWp in Kraft. Eine Maßnahme, die bereits bei Rechnungslegung direkt bei den Endkund*innen ankommt. Wir brauchen nun aber auch dringend die beiden UmsetzungsVO zum EAG, damit auch für größere PV-Anlagen die notwendigen Rahmenbedingungen festgelegt sind, um die Investition in eine PV-Anlage auf lange Sicht plan- und vor allem leistbar zu machen.

Bildquelle: Studie Erneuerbare Energien in Österreich 2024

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
Print