Vortragende

Vortragende

Hier finden Sie die Informationen zu den Vortragenden des diesjährigen PV-Kongresses: 

Gerhard Christiner © Haeusler 97180 A | Photovoltaik Österreich
Gerhard Christiner
Dvorak Eva cKlimafondsRanger e1648042828829 | Photovoltaik Österreich
Eva Dvorak
0025 Fechner Hubert cmyk | Photovoltaik Österreich
Hubert Fechner
Frantes Bettina c privat | Photovoltaik Österreich
Bettina Frantes
0023 Gewessler Fotocredit BMK Cajetan Perwein | Photovoltaik Österreich
Leonore Gewessler
Alfons Haber | Photovoltaik Österreich
Alfons Haber
Hoebarth Ingmar Johannes Hloch | Photovoltaik Österreich
Ingmar Höbart
Manfred Hofer Copyright Netz OOe | Photovoltaik Österreich
Manfred Hofer
Immitzer | Photovoltaik Österreich
Vera Immitzer
Matthias Nadrag c Daniel Waschnig Photography | Photovoltaik Österreich
Mathias Nadrag
0014 Paierl2 | Photovoltaik Österreich
Herbert Paierl
Thomas Rieder | Photovoltaik Österreich
Thomas Rieder
Schirmer Christian | Photovoltaik Österreich
Christian Schirmer
Schmidthaler prof FH OOE Sepia | Photovoltaik Österreich
Michael Schmidthaler
Schneider Juergen 02 HRinghofer | Photovoltaik Österreich
Jürgen Schneider
Strempfl Franz cSissi Furgler Fotografie | Photovoltaik Österreich
Franz Strempfl
Theresia Vogel ©Klimafonds | Photovoltaik Österreich
Theresia Vogel
Vogl Bernd c MA20Christian Fuerthner | Photovoltaik Österreich
Bernd Vogl
DRUCK Hans Peter Weiss BIG CEO C Peter Rigaud | Photovoltaik Österreich
Hans Peter Weiss

Digitaler Tagungsband

Zum digitalen Tagungsband

Vortrags-unterlagen

Marktplatz der Innovationen

Gerhard Christiner © Haeusler 97180 A | Photovoltaik Österreich

© Haeusler

Gerhard Christiner

Austrian Power Grid AG

Dipl.Ing. Mag. (FH) Gerhard Christiner studierte Elektrotechnik – Studienzweig Elektrische Energietechnik und Energiewirtschaft an der TU Graz und Marketing und Sales an der Fachhochschule der Wiener Wirtschaft. Nach Tätigkeiten bei Verbundplan GmbH und bei Energie Control Austria GmbH trat Gerhard Christiner 2002 in die Verbund Austrian Power Grid AG ein und war bis 2006 Leiter der Abteilung „Betriebs- und Marktmanagement“. 2006 wurde er Leiter der Abteilung „Asset Management“. Seit 01.01.2012 ist er Mitglied des Vorstandes der Austrian Power Grid AG.
Weiters ist Gerhard Christiner Vertreter in verschiedenen Gremien im Inland und Ausland.

Dvorak Eva cKlimafondsRanger e1648042828829 | Photovoltaik Österreich

© Klimafonds Ranger

Eva
Dvorak

Österreichische Koordinationsstelle für Energiegemeinschaften

Ing. Mag. Eva Dvorak, MBA leitet seit Mai 2021 die Österreichische Koordinationsstelle für Energiegemeinschaften im Klima- und Energiefonds. Davor war die studierte Meteorologin mit einer Zusatzausbildung im Bereich der Erneuerbaren Energie und einem MBA der CalLutheran University u.a. in der Energieplanungsabteilung der Stadt Wien für den Bereich der Erneuerbaren Energie verantwortlich und in verschiedenen Consultingunternehmen tätig, etwa der Kommunalkredit Public Consulting GmbH

0025 Fechner Hubert cmyk | Photovoltaik Österreich

© Privat

Hubert Fechner

Technologieplattform Photovoltaik Österreich

FH-Prof. DI Hubert Fechner, MAS, MSc. studierte an der TU Wien Elektrotechnik/Energietechnik. Zwei weitere Aufbaustudien im Bereich des Umweltmanagements und der Organisationsentwicklung in Krems bzw. in Wien und Zürich folgten. Ab 1992 war Fechner 16 Jahre bei arsenal research (heute Austrian Institute of Technology) für den Aufbau und die Leitung des Energiebereichs verantwortlich. Seit 2009 MSc.-Studiengangsleiter für „Erneuerbare urbane Energiesysteme“ an der FH Technikum Wien und Leiter des dazugehörenden Instituts. International ist er derzeit als stv. Leiter des Photovoltaic Power Systems Programme der Internationalen Energieagentur (IEA) tätig, aber auch bei IEA-ISGAN (Int. Smart Grid Action Network) und in diverse EU-Aktivitäten involviert. Darüber hinaus arbeitet er als Lektor an diversen Universitäten (TU Wien, Uni Innsbruck, DU Krems) und als Gastlektor an diversen ausländischen Universitäten.

Frantes Bettina c privat | Photovoltaik Österreich

© Privat

Bettina
Frantes

Sonnenplatz Großschönau

Als Projektkoordinatorin und Projektmanagerin bei der Sonnenplatz Großschönau GmbH ist sie für die Abwicklung der F&E – Projekte zuständig.

Mittlerweile ist sie seit fast 20 Jahren im Unternehmen beschäftig und widmet sich in der erster Linie den Themen Nachhaltigkeit, Erneuerbare Energie, Energieeffizienz,…! Die Marktgemeinde steht in einigen Projekten als Testbed zur Verfügung um Maßnahmen auf ihre Praxistauglichkeit zu testen. Dabei geht es auch um Motivation, Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung und um TeilneherInnen aktiv in die Prozesse miteinzubeziehen.

Zurzeit arbeiten wir an 12 nationalen und internationalen Projekten.

0023 Gewessler Fotocredit BMK Cajetan Perwein | Photovoltaik Österreich

© Cajetan Perwein

Leonore Gewessler

Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

Seit Jänner 2020 ist Leonore Gewessler Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie. Nach der Matura in Graz und dem Studium der Politikwissenschaften in Wien war Gewessler ab 2006 als Büroleiterin im Büro des Bezirksvorstehers des 7. Wiener Gemeindebezirks tätig. Im Jahr 2008 wechselte sie zur Green European Foundation nach Brüssel und übernahm dort die Leitung der europaweit tätigen NGO. Ab 2014 arbeitete Gewessler als politische Geschäftsführerin von Global 2000 – Friends of the Earth Austria wieder in Österreich. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit war sie unter anderem Mitglied im Vorstand der Friends of the Earth Europe.

Alfons Haber | Photovoltaik Österreich

© Privat

Alfons
Haber

E-Control

 

Alfons Haber ist seit März 2021 Mitglied des Vorstands der E-Control. Zuvor war er als Professor für Netz- und Systemintegration an der Hochschule Landshut sowie an der TU München (Campus Straubing) sowie als Prodekan
der Fakultät Interdisziplinäre Studien tätig. Zusätzlich ist er Gründer von internationalen Beratungsunternehmen und ist seit 2011 Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger. Von 2011 bis 2012 war er bei OMV – Austria Exploration & Production GmbH – als Handlungsbevollmächtigter Stromvertragsmanagement sowie für die Leitung Strom und energiewirtschaftliche Strategien zuständig. Als Business Unit Manager bei Plaut AG leitete er von 2009 bis 2011 Plaut Economics und war für Fragen zu Unternehmensführung, Investitionen, Finanzierung und Optimierung verantwortlich. Von 2002 bis 2009 arbeitet Alfons Haber bei E-Control als Senior Expert in der Abteilung Strom. Vor seinem Studium war er bei dem Energieversorgungsunternehmen Kelag im Bereich Netzbau und Netzplanung tätig. Alfons Haber hat an der Technischen Universität Graz Elektrotechnik-Wirtschaft und das Doktorat in technische Wissenschaften studiert. Zusätzlich absolvierte er das Executive MBA-Studium in General Management. Alfons Haber ist Autor zahlreicher Publikationen und Veröffentlichungen, insbesondere zu Energiewirtschaft, Speichern, Netzen, Regulierung und Smart Grids. Er lehrte überdies über viele Jahre an internationalen Hochschulen und ist Vortragender bei zahlreichen Fachveranstaltungen.

Hoebarth Ingmar Johannes Hloch | Photovoltaik Österreich

© Scheiblecker

INGMAR HÖBARTH

Klima- und Energiefonds

DI Ingmar Höbarth ist seit der Einrichtung des Klima- und Energiefonds 2007 Geschäftsführer des Fonds. Der Absolvent der Universität für Bodenkultur in Wien begann sein umweltpolitisches Engagement 1982 als Gründungsmitglied der Umweltorganisationen GLOBAL 2000 und Greenpeace. Als Kampagnenleiter koordinierte Höbarth im Rahmen seiner 25-jährigen Tätigkeit bei GLOBAL 2000 unter anderem Kampagnen zu den Themen Regenwald, grenznahe Atomkraftwerke, Gentechnik, Klima und Pestizide und führte das Pestizidreduktionsprogramm mit REWE zum Abschluss. Höbarth war bis 2006 Vorstandsmitglied und Geschäftsführer von GLOBAL 2000. Auf internationaler Ebene war er acht Jahre Vertreter von GLOBAL 2000 bei Friends of the Earth International und Vorstandsmitglied im Ökobüro – der Koordinationsstelle österreichischer Umweltschutzorganisationen.

Manfred Hofer Copyright Netz OOe | Photovoltaik Österreich

© Netz Öberösterreich

Manfred
Hofer

Netz Oberösterreich GmbH

 

Dipl.-Ing. Manfred Hofer MBA hat Informatik an der Johannes Kepler Universität in Linz studiert und hat ebenfalls einen Abschluss von der University of Toronto. Hofer war zunächst Assistent des Technischen Vorstandes und ist heute Verantwortlicher im Konzern-Krisenmanagement Energie AG OÖ, Vorsitzender der Geschäftsführung, Vorsitzender des Ausschusses Regulierung/Österreichs Energie Netz Oberösterreich GmbH und seit 2017 auch Spartensprecher-Stellvertreter Sparte Netze/Österreichs Energie.

Immitzer | Photovoltaik Österreich

© Privat

Vera
Immitzer

Photovoltaic Austria

DI Vera Immitzer absolvierte das Studium Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der Universität für Bodenkultur Wien. Studiumsbegleitend erfolgten universitäre und außeruniversitäre Tätigkeiten im Bereich Nachhaltigkeit, Verkehrswesen sowie Abfall- und Abwasserwirtschaft. Von 2010 bis 2019 arbeitete sie über das Fachnetzwerk Energiekommunikation für den Bundesverband Photovoltaic Austria, die österreichische Interessenvertretung für Photovoltaik und Stromspeicherung. In diversen Gremienarbeiten betreute Immitzer die politische Agenda mit und ist in nationalen und internationalen Forschungsprojekten aktiv. 2017 ernannte sie der Vorstand zur Generalsekretärin. Seit 2019 ist sie Geschäftsführerin des PV-Verbandes.

Matthias Nadrag c Daniel Waschnig Photography | Photovoltaik Österreich

© Daniel Waschnig Photography

Matthias
Nadrag

 Sto Ges.m.b.H

Matthias Nadrag absolvierte an der Wirtschaftsuniversität Wien das Studium der Betriebswirtschaftslehre und ist seit 2014 in der Photovoltaik-Branche unternehmerisch tätig. Sein Fokus liegt dabei auf Contracting-Lösungen und der gemeinschaftlichen Nutzung von erneuerbaren Erzeugungsanlagen. Seit Ende 2021 ist er für die Entwicklung des Geschäftsfelds BIPV bei der Sto Ges.m.b.H. verantwortlich. Aus seiner Sicht vereint die multifunktionale Gebäudehülle schon jetzt Ästhetik und Funktionalität, und bringt zukünftig noch wesentlich mehr solare Energiegewinnung in den urbanen Bereich. In seinem Heimatort Finkenstein betreibt er eine der ersten Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaften Österreichs.

0014 Paierl2 | Photovoltaik Österreich

© Privat

Herbert
Paierl

Photovoltaic Austria

DI Herbert Paierl absolvierte das Studium „Raumplanung und Raumordnung“ mit dem Schwerpunkt Energiewirtschaft an der TU Wien. Danach arbeitete er im Institut für Umweltforschung am Forschungszentrum Graz und betreute Orts-, Regional- und Energieprojekte mit. Von 1981 bis 1993 war Paierl Kabinettschef des Landeshauptmannes der Steiermark, Dr. Josef Krainer und für die Bereiche Wirtschaft/Finanzen/Energie zuständig. Von 1996 bis 2004 war er Landesrat für Wirtschaft-Finanzen-Europa. 2004 gründete er das Unternehmen „pcb“ Paierl Consulting Beteiligungs GmbH, wo er bis heute tätig ist. 2019 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden des Bundesverbands Photovoltaic Austria gewählt.

Thomas Rieder | Photovoltaik Österreich

© Privat

Thomas
Rieder

TINETZ-Tiroler Netze GmbH

 

Dipl.-Ing. Thomas Rieder, MBA ist seit Oktober 2015 Technischer Geschäftsführer der TINETZ-Tiroler Netze GmbH (Thaur). Davor war er Stabstellenleiter des Bereichs Smart Metering bei Salzburg Netz GmbH sowie von 1997 bis 2013 Leiter für Elektrische Netze  sowie von 2000 bis 2013 Stellvertretender Geschäftsfeldleiter im Bereich Netze für die Sparten Strom, Gas, Wasser, Fernwärme und Telekommunikation.

Aktivitäten bei Österreichs Energie (OE),  Österreichisches Normungsinstitut (ON)

Gastvorlesungen zu innovativen Verteilernetzthemen, diverse Vorträge bei Fachtagungen zu Themen wie Smart Metering, Smart Grids, E-Mobilität, Asset-Management, risikobasierte Instandhaltungsstrategien, Datenmanagement.

Schirmer Christian | Photovoltaik Österreich

© Privat

Christian Schirmer

Netz Niederösterreich GmbH

Christian Schirmer (Jahrgang 1986) hat an der Technischen Universität Wien das Bakkalaureats Studium der Elektrotechnik und anschließend das Diplomstudium der Energie- und Automatisierungstechnik absolviert. Nach Abschluss des Studiums im Jahr 2015 begann er seine Tätigkeit in der Netz Niederösterreich GmbH als Projektleiter für Mittelspannungsprojekte. Von 2017 bis 2020 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent am Institut für Energiesysteme und Elektrische Anlagen an der TU Wien. Seit 2021 leitet er die Abteilung Netz Engineering Elektrizität in der Netz Niederösterreich. In seinem Verantwortungsbereich liegen die Planung und Realisierung von Netzausbaukonzepten u.a. für die Netzintegration von Erneuerbaren Energien.

Schmidthaler prof FH OOE Sepia | Photovoltaik Österreich

© FH Oberösterreich

Michael Schmidthaler

Epool

Dr. Michael Schmidthaler (Jahrgang 1984) ist seit 2018 Professor an der Fachhochschule Oberösterreich. Nach dem Studium der Umweltsystemwissenschaften sowie Volkswirtschaft an der Karl-Franzens Universität Graz promovierte er 2013 kumulativ an der Johannes Kepler Universität Linz mit der Dissertation zu Versorgungssicherheit, Energiemarktregulierung und gesellschaftliche Akzeptanz erneuerbarer Energieträger.

Michael Schmidthaler leitet aktuell das Energieforschungsprojekt Serve-U und ist Taskleiter im EU-Horzion2020 Projekt SENDER. Während seiner Zeit als wissenschaftlichen Mitarbeiter des Wegener Centers für Klima und Globalen Wandel, als Doktorand an der JKU sowie als energiewirtschaftlicher Mitarbeiter am Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz wurden weitere Erfahrungen in nationalen wie europäische Forschungsprojekte gesammelt.

Energiewirtschaft, Regulierung und die Entwicklung nutzerzbezogener Energie-Services Anwendungen (www.blackout-simulator.com, APOSTEL,…) stellen Interessens- und Forschungsschwerpunkte von Michael Schmidthaler dar.

Schneider Juergen 02 HRinghofer | Photovoltaik Österreich

© H. Ringhofer

Jürgen Schneider

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

Dr. Jürgen Schneider hat an der Universität Wien Chemie studiert und dort sein Diplom- und Doktoratsstudium erfolgreich abgeschlossen.Nach einer Tätigkeit als Universitätsassistent wechselte Dr. Schneider 1994 ans Umweltbundesamt in die damalige Abteilung für Lufthygiene. Von 2002 bis 2004 war Dr. Schneider als Projektmanager bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Bonn/Deutschland tätig. Danach kam er an das Umweltbundesamt zurück, um von 2004 bis 2006 die Abteilung für Lufthygiene zu leiten. Von 2007 bis 2014 war Dr. Schneider Leiter des Bereichs Wirtschaft & Wirkung im Umweltbundesamt. Seit 2011 war Dr. Schneider Prokurist und von 2014 bis 2017 Mitglied des Leitungsgremiums im Umweltbundesamt. Von Januar bis Juni 2018 war Dr. Schneider als Unternehmenssprecher Mitglied der erweiterten Geschäftsführung der Umweltbundesamt GmbH. Daneben war und ist Dr. Schneider in etlichen nationalen und internationalen Gremien zu den Themen Luftreinhaltung, Energie, Klimaschutz etc. tätig. Er ist Mitherausgeber des 1. Österreichischen Sachstandsberichts Klima. Dr. Schneider ist seit 9. November 2020 Leiter der Sektion Klima und Energie im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie.

Strempfl Franz cSissi Furgler Fotografie | Photovoltaik Österreich

© Sissi Furgler Fotografie

Franz Strempfl

Energienetze Steiermark GmbH

Seit 2014 Geschäftsführer der Energienetze Steiermark GmbH, zuvor Geschäftsführer der Stromnetz Steiermark GmbH; Spartensprecher Netze von Österreichs Energie; Board Member und Vice-Chairman des europäischen Verbandes der Verteilernetzbetreiber EDSO.

Theresia Vogel ©Klimafonds | Photovoltaik Österreich

© Klimafonds

Theresia Vogel

Klima- und Energiefonds

DI Theresia Vogel ist seit 2010 als Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds. Sie studierte nach Abschluss der HTL Bauingenieurwesen an der TU Wien und schloss dort ihr Studium im Bereich Wasserbau und Wasserwirtschaft ab. Neben ihrer darauffolgenden unternehmerischen Tätigkeit als wissenschaftliche Beraterin von Unternehmen und Verwaltungen, war sie als Leiterin des Wissenschaftsbereichs „Umweltmanagement und Qualitätsmanagement“ an der Fachhochschule Wiener Neustadt am Standort Wieselburg tätig. Dort hat sie u. a. den Themenbereich „Nachhaltigkeit und Umweltmanagement“ aufgebaut, in diesem Themenfeld Forschungsprojekte koordiniert und Studierende ausgebildet. Im Anschluss daran leitete Theresia Vogel bis 2010 in der FFG den Bereich der Strukturprogramme, welcher ein spezifisches Förderportfolio mit Fokus auf größtmögliche Exzellenz und die Beseitigung struktureller Hemmnisse für industrielle Forschung und Technologieentwicklung anbietet.

Vogl Bernd c MA20Christian Fuerthner | Photovoltaik Österreich

© MA20 Christian Fürthner

Bernd Vogl

Magistratsabteilung 20 – Energieplanung Wien

Mag. Bernd Vogl ist Abteilungsleiter der Magistratsabteilung 20 für Energieplanung in Wien. Er hat die HTL für Maschinenbau in St. Pölten und das Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien absolviert. Danach war er von 1993 bis 2011 Energieexperte des Österreichischen Umweltministeriums. Ab 2004 war Vogl Projektleiter für das Klimaschutzprogramm des Bundes „klima:aktiv“ und zwischen 2006 und 2011 auch stellvertretender Abteilungsleiter für den Bereich Umweltökonomie und Energie. Seit September 2011 leitet Vogl die Abteilung für Energieplanung der Stadt Wien. Die Hauptaufgaben der Abteilung liegen in der Koordination des städtischen Energieprogramms, der Umsetzung der Energieplanung im Rahmen der Stadtentwicklungsplanung sowie der Betreuung der Förderprogramme in den Bereichen Erneuerbare und Energieeffizienz. Seit 2016 ist er Aufsichtsrat der Wien Energie. 

DRUCK Hans Peter Weiss BIG CEO C Peter Rigaud | Photovoltaik Österreich

© Peter Rigaud

Hans-Peter Weiss

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

DI Hans-Peter Weiss ist CEO der Bundesimmobiliengesellschaft und der ARE Austrian Real Estate. Nach seinem Studium der Forst- und Holzwirtschaft startete Hans-Peter Weiss seine berufliche Laufbahn im Jahr 1998 bei den Bundesforsten. Von 2000 bis 2011 war er in unterschiedlichen Führungsfunktionen für die Esterhazy Betriebe GmbH tätig. 2011 wurde er in die Geschäftsführung der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) berufen. Seit der Gründung 2012 ist er Geschäftsführer der ARE Austrian Real Estate, einer Tochtergesellschaft der BIG.