Vortragende

Vortragende

Hier finden Sie die Informationen, Lebensläufe und aktuellen Aufgabenbereiche der Vortragenden der diesjährigen Fachtagung für Photovoltaik und Stromspeicherung: 

Brandstaetter Foto | Photovoltaik Österreich
Andreas Brandstätter
Bucher scaled e1698237649578 | Photovoltaik Österreich
Christof Bucher
ClementFlorian Auswahl | Photovoltaik Österreich
Florian Clement
Eder Gabriele OFI web e1698237767528 | Photovoltaik Österreich
Gabriele Eder
Hubert Fechner©TPPV 1 | Photovoltaik Österreich
Hubert Fechner
Forstner | Photovoltaik Österreich
Daniel Forstner
0023 Gewessler Fotocredit BMK Cajetan Perwein | Photovoltaik Österreich
Leonore Gewessler
Hofer Noser bearbeitet | Photovoltaik Österreich
Patrick Hofer-Noser
Christina Huber neoomlive04 c Martin Proell e1698238174320 | Photovoltaik Österreich
Christina Maria Huber
Humenberger c Luise Hannah Reichert scaled e1698238256197 | Photovoltaik Österreich
Stefan Humenberger
Immitzer quer©ThomasUnterberger scaled qabihiskzwnsm0n7mcgu1i8ss5zk633g63mqgtrc6o | Photovoltaik Österreich
Vera Immitzer
Inninger e1698238344747 | Photovoltaik Österreich
Bernhard Inninger
FJ p9ixbjzy1pp8dmjtt7s2u7j2d2z7ubseiuyr51ot6g | Photovoltaik Österreich
Fabian Janisch
Kogler klein | Photovoltaik Österreich
Florian Kogler
Lackner Ursula Winter 2021 web ┬®Michael Schnabl 004 e1698238653497 | Photovoltaik Österreich
Ursula Lackner
Libal Joris isc scaled e1698238713247 | Photovoltaik Österreich
Joris Libal
Lugmair | Photovoltaik Österreich
Maximilian Lugmair
Messner | Photovoltaik Österreich
Christian Messner
Nigl | Photovoltaik Österreich
Thomas Nigl
Paierl stehend©ThomasUnterberger 150x150 1 | Photovoltaik Österreich
Herbert Paierl
Plessing c Andreas Wastian | Photovoltaik Österreich
Lukas Plessing
Preiss Dieter 009 matt | Photovoltaik Österreich
Dieter Preiß
Prutsch c Stadt Graz Foto Fischer | Photovoltaik Österreich
Werner Prutsch
Rath c M. Rindler bearbeitet | Photovoltaik Österreich
Thomas Rath
Reiser Elisabeth | Photovoltaik Österreich
Elisabeth Reiser
Rennhofer Markus 9280 q | Photovoltaik Österreich
Marcus Rennhofer
Rosegger | Photovoltaik Österreich
Rainer Rosegger
Scharber Markus c Markus Scharber | Photovoltaik Österreich
Markus Clark Scharber
Scherrer | Photovoltaik Österreich
Wolfgang Scherrer
Schwalbe Roman Intranet 640 | Photovoltaik Österreich
Roman Schwalbe
Schwentner Credit Stadt Graz Foto Fischer | Photovoltaik Österreich
Judith Schwentner
Seeboeck | Photovoltaik Österreich
Georg Seeböck
Steininger Karl2 c Foto Furgler klein | Photovoltaik Österreich
Karl Steininger
Strempfl Franz klein | Photovoltaik Österreich
Franz Strempfl
Van der Heide bearbeitet | Photovoltaik Österreich
Arvid van der Heide
Werner | Photovoltaik Österreich
Dieter Werner

Moderation

Knoebl Armin | Photovoltaik Österreich
Armin Knöbl

Digitaler Tagungsband

Zum digitalen Tagungsband

Vortragsunterlagen

Zu den Vortragsunterlagen

Marktplatz der Innovationen

Brandstaetter Foto | Photovoltaik Österreich

© Privat

Andreas Brandstätter

Lenzing Plastics GmbH & Co KG

Dr. Andreas Brandstätter studierte Kunststofftechnik an der Montanuniversität Leoben und promovierte 2015 an der Johannes Kepler Universität in Linz im Bereich „Neuartige Kunststoffhalbzeuge in der Photovoltaik und Solarthermie“. Seine Masterarbeit 2020 in Recht und Wirtschaft für TechnikerInnen (JKU) beschäftigte sich mit Innovation und Nischen im Umfeld neuer PV-Anwendungen. Seit 2010 ist Brandstätter bei der Lenzing Plastics als Leiter der F&E-Abteilung tätig. Seine Leidenschaft liegt bei innovativen und ästhetisch ansprechenden, leistungsfähigen Photovoltaikmodulen.

Bucher scaled e1698237649578 | Photovoltaik Österreich

© Privat

Christof Bucher

Berner Fachhochschule

Christof Bucher hat an der ETH in Zürich und an der KTH in Stockholm Elektrotechnik und Informationstechnologie studiert. Zu Beginn seiner 12-jährigen Anstellung als PV-Planer in Zürich hat er eine Industriedissertation zum Thema Netzeinspeisung von Solarstrom geschrieben. 2020 hat Bucher die Professur für Photovoltaiksysteme sowie die Leitung des PV-Labors der Berner Fachhochschule übernommen. Aktuell leitet er die Fachkommission Technik von Swissolar (Fachverband Sonnenenergie Schweiz) sowie das technische Komitee TK 82 (Photovoltaische Solarenergie-Systeme).

ClementFlorian Auswahl | Photovoltaik Österreich

© Privat

Florian Clement

Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE

DI Florian Clement ist Leiter der Abteilung „Produktionstechnologie – Strukturierung und Metallisierung“. Er promovierte 2009 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Er studierte Physik an der Ludwigs-Maximilians-Universität München und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und schloss 2005 mit dem Diplom ab. Seine Forschung konzentriert sich auf neue Strukturierungs- und Metallisierungstechnologien für Silizium-Solarzellen, insbesondere Drucktechnologien. Darüber hinaus war er 2019 Mitgründer der HighLine Technology GmbH, einem Spin-Off des Fraunhofer ISE.

Eder Gabriele OFI web e1698237767528 | Photovoltaik Österreich

© OFI Web

Gabriele Eder

Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik (OFI)

DI Dr. Gabriele Eder studierte Technische Chemie an der TU Wien. Nach einer Anstellung am Institut für Physikalische Chemie folgten drei Jahre als Dozentin an der Universität Twente (Niederlande). Industrieerfahrung sammelte Eder bei der NBG Special Coatings GmbH, zuerst in der Abteilung Forschung und Entwicklung, danach in der Produktionsleitung und Leitung der Entwicklung „Silikonisierte Papiere und Folien“. Seit 2005 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektbetreuerin im Bereich Oberflächentechnik und Materialanalytik am OFI, wo Eder seit 2009 das Geschäftsfeld Photovoltaik aufbaut.

Hubert Fechner©TPPV 1 | Photovoltaik Österreich

© Privat

Hubert Fechner

Technologieplattform Photovoltaik

FH-Prof. DI Hubert Fechner, MAS, MSc. studierte an der TU Wien Elektrotechnik/Energietechnik gefolgt von Umweltmanagement und Organisationsentwicklung als Aufbaustudien in Krems bzw. in Wien und Zürich. Ab 1992 war Fechner 16 Jahre bei arsenal research (heute Austrian Institute of Technology) für den Aufbau und die Leitung des Energiebereichs zuständig. Seit 2009 ist er MSc.-Studiengangs- und Institutsleiter für „Erneuerbare urbane Energiesysteme“ an der FH Technikum Wien. International ist er als stv. Leiter des Photovoltaic Power Systems Programme der Internationalen Energieagentur (IEA) tätig und in diverse EU-Aktivitäten involviert.

Forstner | Photovoltaik Österreich

© Privat

Daniel Forstner

Müller-Guttenbrunn Group

Daniel Forstner arbeitet seit 12 Jahren in verschiedenen Abteilungen in unterschiedlichen Firmen der Müller-Guttenbrunn Gruppe. Er ist sowohl Qualitätsmanager als auch Betriebsleiter des Bereichs Kunststoffrecyclings sowie an der Prozessentwicklung und Legal Compliance von Metallrecycling tätig. Seit 2019 ist Forstner auch für das Innovationsmanagement der Müller-Guttenbrunn Gruppe zuständig.

0023 Gewessler Fotocredit BMK Cajetan Perwein | Photovoltaik Österreich

© Cajetan_Perwein

Leonore Gewessler

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)

Leonore Gewessler ist seit Jänner 2020 Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie. Nach dem Studium der Politikwissenschaften in Wien war Gewessler ab 2006 als Büroleiterin im Büro des Bezirksvorstehers des 7. Wiener Gemeindebezirks tätig. Im Jahr 2008 wechselte sie zur Green European Foundation nach Brüssel und übernahm dort die Leitung der NGO. Ab 2014 arbeitete sie als politische Geschäftsführerin von Global 2000 – Friends of the Earth Austria wieder in Österreich. Sie war unter anderem auch Mitglied im Vorstand der Friends of the Earth Europe.

Hofer Noser bearbeitet | Photovoltaik Österreich

© Privat

Patrick Hofer-Noser

3S Swiss Solar Solutions AG

Dr. Patrick Hofer-Noser gründete 2001 die 3S Swiss Solar Systems AG mit dem Ziel, stromerzeugende Baumaterialien herzustellen. 2010 fusionierte Hofer-Noser das Unternehmen mit Meyer Burger und war bis 2017 innerhalb der fusionierten Gruppe in verschiedenen Positionen tätig. 2018 kaufte er die solare Baumaterialproduktion von Meyer Burger zurück. Seither ist er CEO und hält die Aktienmehrheit der 3S Swiss Solar Solutions AG. Der promovierte ETH-Ingenieur gründete zudem die g-neration.energy AG, welche die IP und Marken hält. Hofer-Nosers Leidenschaft ist es, aktiv zur Klimawende beizutragen.

Christina Huber neoomlive04 c Martin Proell e1698238174320 | Photovoltaik Österreich

© Martin Pröll

Christina Maria Huber

neoom international gmbh

Christina Maria Huber, MSc studierte Umwelttechnologie und internationale Beziehungen an der TU Wien und der DA Wien. Sie hat Erfahrung im technischen Consulting als Expertin für Energieeffizienz und erneuerbare Energien gesammelt. Seit August 2021 ist Huber als Nachhaltigkeitsexpertin und Inhouse-Expertin für CO2-Märkte bei neoom für die Erstellung und Implementierung der Nachhaltigkeitsstrategie, CO2-Bilanzierung und Projektkoordinierung in verschiedensten interdisziplinären Projekten von der Ökobilanz von Stromspeichern bis hin zur Verbesserung des betrieblichen Mobilitätsmanagements zuständig.

Humenberger c Luise Hannah Reichert scaled e1698238256197 | Photovoltaik Österreich

© Luise Hannah Reichert

Stefan Humenberger

ASFINAG

Stefan Humenberger studierte Erneuerbare Energietechnologien sowie Technisches Umweltmanagement. Danach war er zunächst 12 Jahre lang in der Unternehmensberatung im Energiesektor als Teamleiter und Key Accounter tätig. Seit 2022 ist Humenberger als Strategieverantwortlicher für die strategische Ausrichtung der ASFINAG in allen Energiebereichen zuständig. Das Hauptziel ist das Erreichen der bilanziellen Stromautarkie bis 2030 durch die Errichtung von erneuerbaren Energieerzeugungsanlagen und der Reduktion des Energieverbrauchs des Konzerns um 20% bis 2030.

Immitzer quer©ThomasUnterberger 1 | Photovoltaik Österreich

©  Thomas Unterberger

Vera Immitzer

Bundesverband Photovoltaic Austria

DI Vera Immitzer absolvierte das Studium Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der Universität für Bodenkultur Wien. Seit 2010 arbeitet Immitzer im Bundesverband Photovoltaic Austria und begleitet seit damals die Anliegen der Branche. In diversen Gremienarbeiten betreute Immitzer die politische Agenda mit und ist in Forschungsprojekten aktiv. 2017 ernannte der Vorstand sie zur Generalsekretärin. Seit 2019 ist sie Geschäftsführerin des PV-Verbandes und Sprachrohr für die Anliegen der PV- und Speicherbranche.

Inninger e1698238344747 | Photovoltaik Österreich

© Privat

Bernhard Inninger

Magistrat Graz, Stadtplanungsamt

DI Bernhard Inninger studierte Architektur an der TU Graz und an der University of Bath (UK). Von 2000 bis 2006 war er als Architekt in Grazer Architekturbüros tätig und seit 2006 für die Stadt Graz. Seit 2012 ist Inninger Leiter des Stadtplanungsamtes.

FJ p9ixbjzy1pp8dmjtt7s2u7j2d2z7ubseiuyr51ot6g | Photovoltaik Österreich

© Fotoweinwurm Fotografie

Fabian Janisch

Bundesverband Photovoltaic Austria

Fabian Janisch, MSc., absolvierte das Masterstudium Engineering Management und davor das Bachelorstudium Elektro- und Informationstechnik an der Technischen Universität Wien. Seit 2021 ist er im Bundesverband Photovoltaic Austria tätig und für den Bereich „Technik Photovoltaik & Speicher und Energiewirtschaft“ zuständig.

Kogler klein | Photovoltaik Österreich

© Privat

Florian Kogler

Kite Rise Technologies

Florian Kogler studierte Technische Physik und erlangte das Doktorat in Elektromaschinenbau in Wien. Kogler ist bei Kite Rise Technologies unter anderem zuständig für Requirements Engineering, insbesondere Funktionale Sicherheit, sowie die Evaluierung und Beurteilung von User-Experience.

Lackner Ursula Winter 2021 web ┬®Michael Schnabl 004 e1698238653497 | Photovoltaik Österreich

© Michael Schnabl

Ursula Lackner

Landesrätin für Umwelt, Klimaschutz, Energie, Regionalentwicklung und Raumordnung

Ursula Lackner übernahm 1988 bis 1992 die Geschäftsführung und Projektleitung bei ISOP Steiermark gefolgt von vier Jahren als Geschäftsführerin der SPÖ Graz-Umgebung. 1996 bis 2000 war sie als Referentin für Angelegenheiten des Jugendressorts des Landes Steiermark im Büro LR Günter Dörflinger tätig. 2000 wurde sie erstmals zur Abgeordneten zum Landtag Steiermark gewählt. Aktuell ist Lackner Landesrätin für Umwelt, Klimaschutz, Energie, Regionalentwicklung und Raumordnung.

Libal Joris isc scaled e1698238713247 | Photovoltaik Österreich

© isc

Joris Libal

ISC Konstanz

Nach dem Physikstudium in Tübingen promovierte Dr. Joris Libal 2006 an der Universität Konstanz im Bereich kristalline n-Typ Si-Solarzellen gefolgt von einem Post-Doc-Studium an der Universität Mailand-Bicocca. Anschließend war er bei der Firma Silfab in Italien als F&E-Manager im Bereich Solarzellen und PV-Module tätig sowie am Zertifizierungsprozess der Module beteiligt. Seit 2012 ist er am ISC Konstanz Projektleiter im Bereich Technologietransfer, techno-ökonomische Analyse von PV-Technologien und Ertragssimulationen von bifazialen PV-Systemen und koordiniert verschiedene F&E-Projekte.

Lugmair | Photovoltaik Österreich

© Privat

Maximilian Lugmair

Fachhochschule Salzburg

DI Maximilian Lugmair absolvierte das Masterstudium Smart Building in Smart Cities an der FH Salzburg. Seit 2019 arbeitet er dort als Junior Researcher in den Bereichen Gebäudesimulation, CFD-Simulation und Datenanalyse. Zudem unterrichtet er im Bereich Gebäudetechnik und Gebäudesimulation. Darüber hinaus forscht Lugmair zu Komfort in Bürogebäuden, erneuerbaren Energietechnologien, Gebäudehüllsystemen, Optimierung von gebäudetechnischen Anlagen und Strömungssimulation.

Messner | Photovoltaik Österreich

© Privat

Christian Messner

AIT Austrian Institute of Technology

DI Christian Messner studierte Luftfahrt/Aviation an der Fachhochschule FH Joanneum in Graz und schloss sein Masterstudium im Bereich Elektrotechnik bzw. Energietechnik an der Technischen Universität Wien ab. Seit 2014 arbeitet er mit elektrischen Energiesystemen am AIT Austrian Institute of Technology mit Fokus auf Hybrid-Power-Plants. Dort konnte er seine Expertise bezüglich Batteriespeicher- und Wasserstoffsystemen aufbauen. Bei je einmonatigen Aufenthalten im japanischen Forschungsinstitut AIST/FREA und bei TECHNALIA in Spanien erweiterte Messner sein Wissen.

Nigl | Photovoltaik Österreich

© Privat

Thomas Nigl

Montanuniversität Leoben

Thomas Nigl studierte Biologie/Ökologie an der Universität Wien gefolgt von einem Masterstudium in Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der Universität für Bodenkultur Wien. Er promovierte zum Thema „Brandgefährlicher Abfall – Risikoanalyse und -bewertung von Geräte- und Lithiumbatterien in abfallwirtschaftlichen Systemen“. Seit 2021 ist Thomas Nigl Arbeitsgruppenleiter für Future Waste & Abfallwirtschaft am Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben. Seine Fachgebiete umfassen die Abfall- und Kreislaufwirtschaft, Future Waste und Recycling.

Paierl stehend©ThomasUnterberger 150x150 1 | Photovoltaik Österreich

© Thomas Unterberger

Herbert Paierl

Bundesverband Photovoltaic Austria

DI Herbert Paierl studierte Raumordnung und Energiewirtschaft an der TU Wien. Von 1981 bis 1993 war er als Büroleiter unter Landeshauptmann Josef Krainer jr. für die Energiewirtschaft zuständig. In den folgenden drei Jahren konnte er als Vorstandsdirektor in der Steirischen Wasserkraft- und Elektrizitätswerke AG (STEWEAG, heute Energie Steiermark) viele Erneuerbare-Energie-Projekte umsetzen. Von 1996 bis 2004 kehrte er als Landesrat für Wirtschaft-Finanzen-Europa in die Landesregierung zurück. Seit 2004 ist Paierl selbstständiger Unternehmer der pcb Paierl Consulting Beteiligungs-GmbH und seit 2019 Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Photovoltaic Austria.

Plessing c Andreas Wastian | Photovoltaik Österreich

© Andreas Wastian

Lukas Plessing

Technologieplattform Photovoltaik

Lukas Plessing spezialisierte sich während seines Studiums auf PV-Dünnschichttechnologien und arbeitete anschließend an der Materialentwicklung für flexible PV-Folien, was zu seiner derzeitigen Beschäftigung mit innovativen PV-Systemen, bauteilintegrierter und infrastrukturnaher Photovoltaik führte. Für die TPPV betreut er die Zusammenarbeit mit Innovationspartnern in den Bereichen PV-Schallschutz, PV-Umweltauswirkungen und Blendverhalten von PV-Anlagen. Er ist Mitglied in der Green Energy Lab Steering Group. Aktuell leitet er ein FFG-Forschungsprojekt zur Blendreduktion von PV-Modulen.

Preiss Dieter 009 matt | Photovoltaik Österreich

© Privat

Dieter Preiß

Amt der Steiermärkischen Landesregierung

Dieter Preiß studierte an der TU Graz Elektrotechnik, arbeitete im industriellen Elektromaschinenbau und war dort unter anderem für die Qualitätssicherung von Windgeneratoren verantwortlich.
Nach der Tätigkeit bei einer außeruniversitären Forschungseinrichtung im Bereich Erneuerbare Energietechnologien wurde er Mitarbeiter des Referats für Energietechnik und Klimaschutz der Abteilung 15 Energie, Wohnbau, Technik im Amt der Steiermärkischen Landesregierung u.a. mit den Arbeitsschwerpunkten Energiewirtschaftliche Gutachten, Energiestatistik, Energieförderwesen und Energieraumplanung.

Prutsch c Stadt Graz Foto Fischer | Photovoltaik Österreich

© Stadt Graz, Foto Fischer

Werner Prutsch

Magistrat Graz, Umweltamt

Nach Abschluss seiner universitären Ausbildung and der TU Graz und der Universität Innsbruck war DI Dr. Werner Prutsch fünf Jahren lang im Bereich der Entwicklung und Projektplanung im Anlagenbau tätig. Zwischen 1990 und 2008 war er Referatsleiter für Luftreinhaltung & Chemie am Umweltamt Graz. Prutsch nahm Lehraufträge und Gastvorträge im Bereich Umwelt- und Verfahrenstechnik wahr und ist seit 2008 Leiter des Grazer Umweltamtes. Er ist auch Mitglied des Energiebeirates und Nationalen Klimaschutzkomitees im BMK. Seit 2013 leitet Prutsch den regionalen Arbeitskreis „Wärmeversorgung 2030/2040“.

Rath c M. Rindler bearbeitet | Photovoltaik Österreich

© M. Rindler

Thomas Rath

ICTM TU Graz

Thomas Rath studierte Technische Chemie an der TU Graz. Nach der Promotion im Jahr 2008 wechselte er an das CD-Labor für Nanokomposit-Solarzellen. Im Anschluss an einen Auslandsaufenthalt am Imperial College London mit Fokus auf zeitaufgelöster Spektroskopie setzte er seine Forschung an lösungsprozessierbaren Solarzellenmaterialien am Institut für Chemische Technologie von Materialien der TU Graz fort, wo er sich derzeit auf organische Solarzellen und bleifreie Perowskitsolarzellen fokussiert.

Reiser Elisabeth | Photovoltaik Österreich

© Privat

Elisabeth Reiser

Kansai Helios Austria GmbH

Elisabeth Reiser studierte technische Chemie und promovierte 2013 an der TU Graz. Von 2010 bis 2013 war sie Projektmitarbeiterin bei PCCL gefolgt von einem Jahr bei Isovoltaic AG im Bereich F&E, wo sie an der Entwicklung von Photovoltaik-Backsheets beteiligt war. Seit 2014 arbeitet sie bei F&E Kansai Helios Austria GmbH, seit 2021 als Projektleiterin für Photovoltaik-Beschichtungen. Reiser ist Expertin im DKE Arbeitskreis 373.0.20 „Weiterverwendung, Wiederverwendung und Reparatur von Photovoltaik-Modulen und zugehörigen PV-Komponenten“ sowie Mitarbeiterin im SolarEra.Net Projekt DELIGHT.

Rennhofer Markus 9280 q | Photovoltaik Österreich

© AIT

Marcus Rennhofer

AIT Austrian Institute of Technology

Dr. Marcus Rennhofer promovierte 2007 an der Fakultät für Physik der Universität Wien im Bereich Materialphysik und ist seit 2008 am AIT. Seit 2014 ist er Senior Scientist für Photovoltaik. Er forscht an der Standardisierung und dem Ertrag von Photovoltaiktechnologien und Integrationslösungen für Photovoltaik. Er leitet den Bereich „PV-Systems and Digitalization“ im EERA Joint Program. Er hat mehr als 100 Veröffentlichungen in verschiedenen Medien, (24 in wiss. Journalen). Seit 2012 lehrt er an verschiedenen Universitäten und betreute über 20 wissenschaftliche Arbeiten.

Rosegger | Photovoltaik Österreich

© Privat

Rainer Rosegger

AGENCY SCAN

Rainer Rosegger ist seit 25 Jahren selbstständiger Unternehmer der agentur scan. Zudem greift er auf langjährige Unterrichtserfahrung zurück. Seit 2004 unterrichtete er an der Universität Graz, der Medizinischen Universität Graz, der Technischen Universität Graz sowie der Fachhochschule Nordwestschweiz und ist zurzeit an der ABK Stuttgart tätig.
Rosegger beschäftigt sich unter anderem mit Themen rund um die Energiewende, Erneuerbare Energien und Energiegemeinschaften, kommunaler und regionaler Entwicklung, Prozess- und Mitwirkungsgestaltung.

Scharber Markus c Markus Scharber | Photovoltaik Österreich

© Markus Scharber

Markus Clark Scharber

Johannes Kepler Universität Linz

Markus Scharber hat an der Napier Universität in Schottland und an der Johannes Kepler Universität Physik studiert. Im Jahr 2002 promovierte er am Linzer Institut für organische Solarzellen. Danach begann er seine berufliche Karriere beim Start-up Unternehmen Konarka Technologies im Bereich flexibler Dünnschichtsolarzellen. Seit 2012 arbeitet er wieder an der Johannes Kepler Universität Linz und beschäftigt sich mit neuartigen Halbleitern und deren Anwendung in Solarzellen und anderen optoelektronischen Bauteilen.

Scherrer | Photovoltaik Österreich

© Privat

Wolfgang Scherrer

neoom international gmbh

Wolfgang Scherrer schloss 2019 die Werkmeisterschule in Elektrotechnik mit der Unternehmerprüfung ab und ist mittlerweile seit fast zehn Jahren in der Batterie- und Energiebranche tätig. Seit April 2022 arbeitet Scherrer als Product-Manager für Heimspeicher-Systeme bei neoom. Zusätzlich ist er seit November 2022 selbstständig im Elektrogewerbe, um nahe an der Praxis zu bleiben.

Schwalbe Roman Intranet 640 | Photovoltaik Österreich

© Privat

Roman Schwalbe

Austrian Institute of Technology

Roman Schwalbe studierte Technische Physik/Physikalische Energie- und Messtechnik an der TU Wien. Seit 2012 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter (Research Engineer) am Austrian Institute of Technology, Center for Energy, wo er für Stromnetzsimulation sowie Large-Scale-Netzberechnungen und Analysen zuständig ist. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Verteilnetzplanung, Verteilnetzbetrieb, vollautomatische Netzverstärkungsalgorithmen, Netzregelungskonzepte und Smart Grids.

Schwentner Credit Stadt Graz Foto Fischer | Photovoltaik Österreich

© Stadt Graz_Foto Fischer

Judith Schwentner

Bgm.in-StV. Graz

Judith Schwentner ist aktuell Bürgermeisterin-Stellvertreterin der Stadt Graz. Die ehemalige GRÜNE Abgeordnete und Stadträtin für Umwelt und Frauen war vor ihren politischen Tätigkeiten Auslandslektorin an der staatlichen Universität Lemberg (Ukraine) gefolgt von mehreren Jahren bei der Straßenzeitung „Megaphon“, zuletzt als Chefredakteurin. Schwentner hatte auch die Leitung der gleichnamigen sozialen Einrichtung und des interkulturellen Cafés und Zentrums Auschlössl in Graz sowie des Bereichs „Entwicklungszusammenarbeit und Kompetenzzentrum Kinder, Auslandshilfe“ bei der Caritas Österreich inne.

Seeboeck | Photovoltaik Österreich

© Privat

Georg Seeböck

Klima- und Energiefonds

Georg Seeböck hat einen Master im Fachbereich Energie im Studiengang Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der Universität für Bodenkultur in Wien. Er konnte als Projektleiter bei Austrian Solar bei der Umsetzung von PV-Projekten Erfahrungen sammeln und arbeitete im Fördermanagement bei OeMAG Abwicklungsstelle für Ökostrom (EAG-Abwicklungsstelle). Seit September 2023 ist er Programm-Manager beim Klima- und Energiefonds und für PV- und Speicher-Förderprogramme verantwortlich.

Steininger Karl2 c Foto Furgler klein | Photovoltaik Österreich

© Foto Furgler

Karl Steininger

Universität Graz

Karl Steininger schloss ein Masterstudium in Wirtschaftsinformatik an der Universität Wien ab, auf das ein Doktorat in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wien folgte. Er war an der Technischen Universität Wien, in der Umweltabteilung der Weltbank in Washington, D.C., und an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Graz tätig. Aktuell ist Steininger Professor für Klimaökonomik und Nachhaltige Transition sowie Leiter des Wegener Center für Klima und Globalen Wandel der Universität Graz.

Strempfl Franz klein | Photovoltaik Österreich

© Privat

Franz Strempfl

Energienetze Steiermark

Franz Strempfl arbeitete als Assistent und promovierte am Institut für Elektrische Anlagen an der Technischen Universität Graz. 1998 wechselte er zur Energie Steiermark AG, wo er im Jahr 2008 die Geschäftsführung der Energienetze Steiermark GmbH übernahm, die aus der Zusammenführung der Stromnetz Steiermark und der Gasnetz Steiermark gebildet wurde. Er ist Spartensprecher Netze bei Österreichs Energie, der Interessensvertretung der österreichischen E-Wirtschaft. Zudem ist er Vice Chair des europäischen Verbandes der Verteilernetzbetreiber E.DSO und Mitglied im Board of Directors der EU DSO Entity.

Van der Heide bearbeitet | Photovoltaik Österreich

© Privat

Arvid van der Heide

 Interuniversity Microelectronics Centre

Arvid van der Heide hat einen Masterabschluss in Angewandter Physik von der Universität Groningen in den Niederlanden. Er begann 1997 im PV-Sektor als Forscher von Silizium-Solarzellen in der Solarenergieabteilung von ECN (heute TNO) in den Niederlanden. Von 2005 bis 2012 arbeitete er in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Photovoltech in Belgien. Von 2013 bis 2016 war er bei Soltech tätig, wo er Spezialmodule, u. a. BIPV, entwickelte. Seit 2016 ist er Teil der PV-Forschungsgruppe bei imec in Belgien mit den Schwerpunkten Zell-/Modulcharakterisierung, Modulentwicklung, Agri-PV und Wiederverwendung von PV-Modulen.

Werner | Photovoltaik Österreich

© Privat

Dieter Werner

Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien (Magistratsabteilung 39)

Dieter Werner studierte Technische Chemie an der TU Wien gefolgt von Fire Safety Management an der Donauuniversität Krems. Er ist Bediensteter des höheren technischen Dienstes bei der Stadt Wien im Bereich Bauchemie und Bauphysik der Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle. Neben seiner federführenden Mitarbeit in Forschungsthemen und in der Normenentwicklung zum Brand-, Schall- und Wärmeschutz, ist Werner stellvertretender Vorsitzender des nationalen Normenkomitees Baulicher Brandschutz, Vortragender und Verfasser zahlreicher Fachartikel zur Bauphysik.

Knoebl Armin | Photovoltaik Österreich

© Privat

Armin Knöbl

Moderator

Armin Knöbl MSc. ist studierter Sozialökologe und Obmann des Vereins „Silosophie“. Gemeinsam mit seinem Team transformiert er graue Silotürme mittels Fassadenphotovoltaik und Street Art zu künstlerisch gestalteten, energieproduzierenden „Dorfkraftwerken“ und Wahrzeichen der Zukunft. Zuletzt war Armin Knöbl Teil eines Forschungsprojekts der FH Technikum zum Thema Energiegemeinschaften.