PHOTOVOLTAIK in den Bundesländern

NUR GEMEINSAM GELINGT DIE SOLAR-REVOLUTION!

Mit ihren Plänen für 100% erneuerbarer Strom bis 2030 und Klimaneutralität bis 2040 hat sich die österreichische Bundesregierung hohe Ziele gesetzt die nur gemeinsam erreicht werden können.

Auf Basis des „Integrierten Österreichischen Netzinfrastrukturplans“ (ÖNIP) benötigen wir bis 2030 21 TWh (Terawattstunden) bzw. bis 2040 41 TWh Sonnenstrom pro Jahr – österreichweit.

Dies bedeutet, dass alle Bundesländer aufgefordert sind ihre vorhandenen PV-Potenziale rasch zu mobilisieren und auszuschöpfen.

Wir haben uns daher genau angesehen in welchem Bundesland wieviel PV-Leistung noch zugebaut werden muss bzw. bis jetzt zugebaut wurde. Unsere Factsheets zeigen für jedes einzelne Bundesland den aktuellen Status Quo (Datengrundlage: Marktstatistik 2022) und den notwendigen PV-Ausbedarf, um die gesetzten Ziele gemäß ÖNIP erreichen zu können.

"Was alle angeht, können nur alle lösen. Jeder Versuch eines Einzelnen, für sich zu lösen, was alle angeht, muss scheitern.“
people 2569234 1920 1 1 | Photovoltaik Österreich
FRIEDRICH DÜRRENMATT
Buch: die Physiker

PHOTOVOLTAIK-ENTWICKLUNG IN DEN BUNDESLÄNDERN

Die Gesamtperformance beim Photovoltaik-Ausbau der neun österreichischen Bundesländer ist leider großteils mangelhaft.

Auch wenn einige Bundesländer beim PV-Ausbau in der Vergangenheit recht strebsam waren, gibt es unter ihnen jedoch trotzdem keine*n Musterschüler*in. Besonders die legistischen Rahmenbedingungen sind durch die Bank äußerst durchwachsen und werden nur punktuell verbessert. Der Zubaubedarf an Sonnenstrom ist, bis 2030, in allen Bundesländern nach wie vor sehr hoch!

FACTSHEETS DER EINZELNEN BUNDESLÄNDER

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der wichtigsten PV-Kennwerte für jedes einzelne Bundesland.
Schauen Sie wo Ihr Bundesland steht und bewerten Sie die Entwicklungen in Ihrem Bundesland selber.

UNSERE AKTIVITÄTEN UND NEWS ZU den Bundesländern

Hier finden Sie eine Auswahl der Pressereaktionen und unserer Aktivitäten in Bezug auf die Bundesländer.
Schmökern Sie auch in unseren aktuellen Pressespiegeln, um diese und weitere Artikel zu lesen.

ORF | Photovoltaik Österreich
PV Austria in den Medien

Hürden bei PV-Ausbau

Der PV-Ausbau hat in Österreich in den letzten Jahren stark zugenommen – mit einem neuen Ausbaurekord im Jahr 2023. Die PV-Ziele laut ÖNIP scheinen somit erreichbar, jedoch sieht Vera Immitzer, Geschäftsführerin von PV Austria, auch Engpässe, die rasch beseitigt werden müssen.

Weiterlesen »
Niederoesterreich | Photovoltaik Österreich
Pressemeldungen

Freiflächen-Check in NÖ: PV-Zonierung nur am Papier – neue Ausweisungen notwendig

Laut Plan stehen der Photovoltaik in Niederösterreich 1.090 Hektar Freifläche zur Verfügung. Ein Check vom Bundesverband Photovoltaic Austria (PV Austria) zeigt, dass von 80 in diesen Zonen geplanten Projekten lediglich fünf vollständig genehmigt sind und keines davon bis dato Strom produziert. Die Hauptgründe sind zum einen, dass Gemeinden in NÖ die gesetzliche Zonierung des Landes ignorieren und sich weigern umzuwidmen, und zum anderen die fehlende Stromeinspeisung.

Weiterlesen »
20230718sf drescher ©a.knie mohn | Photovoltaik Österreich
Bundesländer

NÖ: Agri-PV-Versuchsflächen ziehen positive Bilanz

Bis 2040 möchte Österreich klimaneutral sein. Ein wichtiger Teil der Lösung sind Agri-Photovoltaikanlagen, die als sinnvolle Verbindung von Energie-, Landwirtschaft und Biodiversitätsschutz eine wirtschaftliche Doppelnutzung landwirtschaftlicher Flächen ermöglichen. Zwei Agri-PV-Versuchsflächen in Niederösterreich zogen nun erstmals Bilanz.

Weiterlesen »

Grafiken

PHOTOVOLTAIK-ENTWICKLUNG IN DEN GEMEINDEN

Mit der folgenden Österreichkarte können Sie interaktiv nach der installierten PV-Leistung (geförderte PV-Anlagen über Klima- und Energiefonds sowie OeMAG) bzw. der Anzahl der errichteten PV-Anlagen je Gemeinde suchen und diese Daten im Anschluss auch exportieren (Datenstand August 2022).

TOP 3 PV-Gemeinden: Installierte PV-Leistung auf 1.000 Einwohner*innen

Edelstal (Bgld): 3.732 kWp/1.000 Einwohner*innen

Gabersdorf (Stmk): 3.146 kWp/1.000 Einwohner*innen

St. Georgen bei Obernberg am Inn (OÖ): 3.021 kWp/1.000 Einwohner*innen

ARCHIV: STUDIE KLIMA- UND ENERGIE-STRATEGIEN DER LÄNDER

Die von uns im vergangenen Jahr (2022) vorgestellten Daten basierten auf der Studie „KLIMA- UND ENERGIESTRATEGIEN DER LÄNDER – Energie, Treibhausgasemissionen und die Kongruenz von Länder- und Bundeszielen“, erstellt von der Österreichischen Energieagentur (März 2021).

Die im März 2021 vorgelegte Studie der Österreichischen Energieagentur „Klima- und Energiestrategien der Bundesländer“ liefert Fakten zur Ist-Situation des THG-Ausstoßes und der Energiebilanz in Österreich. In weiterer Folge bewertet sie die Ziele der einzelnen Bundesländer und analysiert, ob mit den kumulierten bestehenden Länderzielen die für Gesamtösterreich angestrebten Klimaziele erreicht werden können. Dabei erkannte Differenzen werden als sogenannter „Zielanpassungsbedarf“ ausgewiesen.

Zielverfehlung PV 1 | Photovoltaik Österreich

Die Ziele der Bundesländer decken nur einen Zubau von rund 4 TWh (von erforderlichen 11 TWh) ab. (C) AEA

PV PV Verteilung auf Flaeche 1024x506 1 | Photovoltaik Österreich

PV-Stromerzeugung: Welche Potentiale können in der verbleibenden Zeit genutzt werden. (C) AEA

PV Zubaubbedarf BL 1 | Photovoltaik Österreich

Erforderlicher PV-Zubau in den Bundesländern bis 2030. (C) AEA