PHOTOVOLTAIK in Österreich

NUR GEMEINSAM GELINGT DIE SOLAR-REVOLUTION!

Mit ihren Plänen für 100% erneuerbarem Strom bis 2030 und Klimaneutralität bis 2040 hat sich die österreichische Bundesregierung hohe Ziele gesetzt, die nur gemeinsam erreicht werden können.

Auf Basis des „Integrierten österreichischen Netzinfrastrukturplans“ (ÖNIP) benötigen wir bis 2030 21 Terawattstunden (TWh) bzw. bis 2040 41 TWh Sonnenstrom pro Jahr – österreichweit.

Dies bedeutet, dass alle Bundesländer aufgefordert sind ihre vorhandenen PV-Potenziale rasch zu mobilisieren und auszuschöpfen.

Wir haben uns daher genau angesehen in welchem Bundesland wieviel PV-Leistung bis jetzt zugebaut wurde bzw. noch zugebaut werden muss. Unser übersichtliches PV-Dashboard zeigt für Gesamtösterreich sowie jedes einzelne Bundesland den aktuellen Status Quo (Datengrundlage: Marktstatistik 2023) sowie den weiteren erforderlichen PV-Ausbedarf, um die gesetzten Ziele gemäß ÖNIP erreichen zu können.

Des Weiteren informieren wir Sie hier auch über die derzeitige PV-Entwicklung in den österreichischen Gemeinden, unsere Aktivitäten und News in und aus den Bundesländern sowie die Studie „Klima- und Energiestrategien der Länder“ der Österreichischen Energieagentur.

"Was alle angeht, können nur alle lösen. Jeder Versuch eines Einzelnen, für sich zu lösen, was alle angeht, muss scheitern.“
people 2569234 1920 1 1 | Photovoltaik Österreich
FRIEDRICH DÜRRENMATT
Buch: Die Physiker

PHOTOVOLTAIK-ENTWICKLUNG IN Österreich & den bundesländern

Obwohl jedes Bundesland 2023 beachtliche Zuwächse beim PV-Zubau verzeichnen konnte, ist es entscheidend, dass dieser Erfolg nicht abreißt. Derzeit sind erst 30 % der bis 2030 erforderlichen PV-Leistung österreichweit installiert. Der Zubaubedarf an Sonnenstrom ist somit, bis 2030, in allen Bundesländern nach wie vor sehr hoch!

Mit dem PV-Dashboard stellen wir erstmals aktuelle Daten zum PV-Ausbau in Österreich und den einzelnen Bundesländern in digitalem Format bereit.

FACTSHEETS DER EINZELNEN BUNDESLÄNDER

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der wichtigsten PV-Kennwerte für jedes einzelne Bundesland.
Schauen Sie wo Ihr Bundesland steht und bewerten Sie die Entwicklungen in Ihrem Bundesland selber.

Grafiken & PV-FActsheet

UNSERE AKTIVITÄTEN UND NEWS in und aus den Bundesländern

Hier finden Sie eine Auswahl der Pressereaktionen und unserer Aktivitäten in Bezug auf die Bundesländer.
Schmökern Sie auch in unseren aktuellen Pressespiegeln, um diese und weitere Artikel zu lesen.

Steiermark | Photovoltaik Österreich
Pressemeldungen

Gähnende Leere statt PV-Anlagen – Faktencheck zeigt: Steirische PV-Zonen-Verordnung hat nach einem Jahr nichts bewirkt

Gut gemeint, aber nichts erreicht: Das ist das Fazit von PV Austria nach einem Jahr Freiflächen-Verordnung in der Steiermark. Auf 36 vom Land Steiermark ausgewiesenen Vorrangzonen produzieren lediglich 3 PV-Anlagen Sonnenstrom – und die waren bereits vor der entsprechenden Verordnung in Betrieb. PV Austria fordert daher eine sofortige Revision der Verordnung und vor allem einen raschen Netzausbau im Umfeld der Vorrangzonen.

Weiterlesen »
Tirol | Photovoltaik Österreich
Pressemeldungen

Tirol: Neues Sammelgesetz zum Ausbau der Erneuerbaren bringt keine Verbesserung

Noch bis Montag, dem 17.06, steht das „Erstes Tiroler Erneuerbaren Ausbaugesetz“ zur Begutachtung offen. Mit der Überarbeitung mehrerer Gesetze möchte die Tiroler Landesregierung den Ausbau der Erneuerbaren vermeintlich ankurbeln. PV Austria sieht jedoch massiven Nachbesserungsbedarf und ortet die Absicht mit dem Gesetzespaket – als reines Trugbild – Verbesserungen für den Erneuerbaren Ausbau nur vorgaukeln zu wollen.

Weiterlesen »
Oesterreich | Photovoltaik Österreich
Pressemeldungen

9 Länder – rund 36 verschiedene Gesetze: PV Austria kritisiert Genehmigungs-Wirrwarr in den Bundesländern

PV Austria sieht massiven Verbesserungsbedarf bei den Genehmigungsvoraussetzungen von PV-Anlagen. Der kürzlich aktualisierte und 100 Seiten starke „Genehmigungsleitfaden“, in dem die wichtigsten Landesgesetze zusammengefasst werden, bestätigt die Überregulierung und den Genehmigungs-Wirrwarr in den Bundesländern. „In Anbetracht der enormen Herausforderungen der Energiewende müssen PV-Anlagen im ganzen Land gleich und einfach zu genehmigen sein. Der geografische Standort darf nicht darüber entscheiden, wie aufwendig – oder nicht – eine PV-Anlage aufs Dach kommt.“

Weiterlesen »

PHOTOVOLTAIK-ENTWICKLUNG IN DEN GEMEINDEN

Mit der folgenden Österreichkarte können Sie interaktiv nach der installierten PV-Leistung (geförderte PV-Anlagen über Klima- und Energiefonds sowie OeMAG) bzw. der Anzahl der errichteten PV-Anlagen je Gemeinde suchen und diese Daten im Anschluss auch exportieren (Datenstand: Oktober 2023).

TOP 3 PV-Gemeinden: Installierte PV-Leistung auf 1.000 Einwohner*innen

Bürg-Vöstenhof (NÖ): 15.514 kWp/1.000 Einwohner*innen

Gabersdorf (Stmk): 10.020 kWp/1.000 Einwohner*innen

Ardning (Stmk): 7.274 kWp/1.000 Einwohner*innen

ARCHIV: STUDIE KLIMA- UND ENERGIE-STRATEGIEN DER LÄNDER

Die im März 2021 vorgelegte Studie der Österreichischen Energieagentur „Klima- und Energiestrategien der Bundesländer“ liefert Fakten zur Ist-Situation des THG-Ausstoßes und der Energiebilanz in Österreich. In weiterer Folge bewertet sie die Ziele der einzelnen Bundesländer und analysiert, ob mit den kumulierten bestehenden Länderzielen die für Gesamtösterreich angestrebten Klimaziele erreicht werden können. Dabei erkannte Differenzen werden als sogenannter „Zielanpassungsbedarf“ ausgewiesen.

Zielverfehlung PV 1 | Photovoltaik Österreich

Die Ziele der Bundesländer decken nur einen Zubau von rund 4 TWh (von erforderlichen 11 TWh) ab. (C) AEA

PV PV Verteilung auf Flaeche 1024x506 1 | Photovoltaik Österreich

PV-Stromerzeugung: Welche Potentiale können in der verbleibenden Zeit genutzt werden. (C) AEA

PV Zubaubbedarf BL 1 | Photovoltaik Österreich

Erforderlicher PV-Zubau in den Bundesländern bis 2030. (C) AEA